Was bedeutet das Verkehrszeichen „Verkehrsberuhigter Bereich“ ?

bild    Verkehrszeichen 325.1 (Beginn eines verkehrsberuhigten Bereichs)

    Gesetzesgrundlage: Straßenverkehrsordnung StVO

 

 

Bildlicher Inhalt: Neben einem Haus ein Ball spielendes Kind und ein Erwachsener auf einer Straße, auf der sich ein Fahrzeug befindet (weiß auf blauem Grund).

Dieses Verkehrszeichen bedeutet:

Schrittgeschwindigkeit ist vorgeschrieben

Fahrzeugführer (PKW-, LKW-, Fahrrad- Motorradfahrer, usw.) dürfen nicht schneller als Schrittgeschwindigkeit fahren = 4 – 7 Km/h; dies bedeutet, dass sich die Tachometernadel nicht bewegen darf ! Wenn die Nadel zuckt, fährt man zu schnell. Höhere Geschwindigkeiten im verkehrsberuhigten Bereich können 75,00 Euro (+) und einen Punkt beim Kraftfahrtbundesamt kosten. Verkehrsexperten empfehlen nur die Kupplung kommen zu lassen ohne Gas zu geben und jederzeit bremsbereit zu sein.

Fußgänger haben Vorfahrt

Dies beinhaltet die Rücksichtnahme der Fahrzeugführer gegenüber Fußgängern, spielenden Kindern und auch Radfahrern usw., die sich auf der gesamten Straßenfläche aufhalten dürfen. Der Fahrzeugverkehr ist nachrangig zu bewerten und muss gegenüber spielenden Kindern, Fußgängern Vorfahrt gewähren.

Das Spielen auf der Straße ist erlaubt

Kinder u. a. dürfen auf der gesamten Straßenfläche spielen.

Der Fahrzeugverkehr muss Rücksicht nehmen (deshalb Schrittgeschwindigkeit).

Das Wohnen an und damit das Spielen auf der Straße steht hier im Vordergrund.

Das Parken ist nur auf gesondert ausgewiesenen Flächen erlaubt

Das Parken ist lediglich auf extra farbig abgesetzten oder markierten gesondert eingerichteten Parkplätzen und / oder Parkbuchten erlaubt. 

Vorsätzliches Behindern der Fahrzeuge ist verboten

Dies beinhaltet, dass trotz der Rücksichtnahme der Fahrzeugführer gegenüber auf der Straßenfläche spielenden Kindern, Fußgängern und Radfahrern diese die Fahrzeuge nicht vorsätzlich aufhalten und behindern dürfen. Trotzdem Kinder und Fußgänger bevorrechtigt sind, sind Fahrzeuge vorbei zu lassen. Die Fahrzeugführer müssen allerdings warten, bis Ihnen die Verkehrsfläche frei gegeben wird.

-> pdf-Version